Nossendorf - Gemeinde Nossendorf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Nossendorf

Geschichte

Als ein Demminer Werderdorf wurde Nossendorf 1292 erstmals urkundlich erwähnt. Im 13. Jahrhundert wurde die Marienkirche errichtet. Nossendorf  war lange Zeit eine eigene Pfarrgemeinde. 1583 wurde es mit der Pfarre zu Wotenick vereinigt und ist bis heute Tochterkirche, während Wotenick Mutterkirche blieb. Nach dem Dreißigjährigen Krieg (1618 – 1648) wurde das alte Bauerngut zum Kämmereigut unter der Verwaltung der Stadt Demmin zusammengelegt. 167 Jahren von 1648 – 1815 unter der schwedischen Krone gehörte Nossendorf zum Patronat Demmin.

Mitte des 19. Jahrhunderts gab es neben dem Kämmerei- und dem Kirchengut, nur zwei Privatgüter im Dorf. 1894 gründete der damalige Gutsbesitzer Weichelt die Freiwillige Feuerwehr. Am 20. März des gleichen Jahres errichtete er die Genossenschaftsmolkerei.

Nach der Auflösung der Gutsbezirke entstand 1927 die Gemeinde Nossendorf mit Nossendorf als Gemeindezentrum. Am 18.September 1951 begann der Bau des Kulturhauses. Im Jahr 1953 wurde im Ort die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft „LPG 7. Oktober" durch 12 Mitglieder gegründet.

Im Jahr 2012 wurde der Glockenstuhl der Kirche neu errichtet.

Mehr: www.wikipedia.org/wiki/Nossendorf

Kirchturm von 1980 bis 2012
restaurierter Kirchturm von 2012
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü