Medrow - Gemeinde Nossendorf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Medrow

Geschichte

„Villam Mederow" hieß die frühere slawische Burg, die erstmals 1242 urkundlich erwähnt wurde und den Namen unseres Ortes begründet. Im 13. und 14. Jahrhundert wurde das Dorf zum Rittersitz. Es gehört seit 1683 zum Pfarramt Glewitz und ist somit das einzige Dorf in der Gemeinde, welches nicht der Pfarre zu Wotenick angehört.

Als das Dorf zwischen 1648 und 1815 zu Schwedisch-Pommern gehörte, wurde Jacob von Pfuhl mit Medrow belehnt. Somit gehörte das Dorf zum Patronat Nehringen. Der Folgebesitzer Graf Meyerfeld errichtete Industriezweige, wie die Glashütte. Als im Jahr 1755 die Familie Hagenow das Gut übernahm, wurden neue Wirtschaftsgebäude errichtet. Dies entstand vor allem durch den zweiten Sohn Wilhelm von Hagenow, der 1828 das Gut von seinem Bruder Friedrich von Hagenow übernahm. 1840 ließ Wilhelm von Hagenow das Schloss in Medrow erbauen. Die Familie von Witzleben war bis zur Flucht 1945 die letzte Gutsbesitzerfamilie in Medrow.

Schloss mit Turm
Schloss Medrow
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü